Die Nordsee-Challenge

Die Nordsee-Challenge
Stand 11. Juli 2017
Für den Sommerurlaub habe ich mir den Neustart in das Lauftraining vorgenommen. Und was ist besser, als dies im Läuferland schlechthin zu tun, in Dänemark. Erste -zugegebenermaßen nicht entspannte- Runden durch die Dünen und am Ringköbing Fjord…was will das Läuferherz mehr.

Für den Urlaub habe ich mir zwei Challenges herausgesucht:

1. Täglich Sport – im Wechsel Fahrradfahren und Laufen

2. Täglich in die Nordsee steigen

Tatsächlich ist beides nicht einfach, denn zu 1) muss ich sagen, dass es mir momentan noch recht schwer fällt, meine persönliche Erwartungshaltung an mich selbst und meinen aktuellen Fitnessgrad in Harmonie zu bringen.

Die angepeilten 5km-Runden werden leider nur gefühlt immer länger. Aber ich freue mich wieder zu laufen. In diesem Jahr haben wir auch die Fahrräder mit und ich hätte nicht gedacht, dass mir Radfahren so viel Spaß macht. Nur habe ich meinen Helm zuhause vergessen und ein Sturz von Jan-Ole hat mir wieder einmal vor Augen geführt, dass so ein Teil nicht sinnfrei ist.

Täglich in die Nordsee zu hüpfen ist dagegen wesentlich einfacher. Augen zu und durch. Die Nordsee ist saukalt und teilweise ist es recht windig, was zu nicht unerheblichen Wellen führt. Ist man erst einmal drin, macht es einfach nur Spaß…
Bis jetzt ist es mir gelungen, beide Challenges zu erfüllen…

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
facebook
twitter
gplus
instagram
flickr