Blogparade : Wie sportlich sind Blogger?

Blogparade : Wie sportlich sind Blogger?

Bei Facebook bin ich über die Blogparade [Wie sportlich sind Blogger?] von Sören gestoßen und habe mich spontan gefragt, ob sich Bloggen & Sport überhaupt ausschließen kann… Wenn ich für meinen Teil in die Liste meiner abonnierten Blogs schaue, dann finde ich fast ausschließlich Sportblogs… in erster Linie natürlich Laufblogs. Aber dazwischen finde ich auch eine kleine Minderheit an IT-Blogs… und da stelle ich mir schon die Frage, ob die Verfasser nicht vielleicht doch die   Technik-Freaks sind, die Sport nur von der xBox kennen… Aber das ist bestimmt ein Vorurteil! Aber Sören’s Frage kann ich ja nur für mich beantworten und ja, Blogger können sportlich sein.

Ich würde von mir nicht grundsätzlich  behaupten, dass ich sportlich bin… Ich bin Nischensportlich! Will sagen, so lange es um’s Laufen geht, empfinde ich mich als sportlich – zwar kein Leistungssportler, aber ambitioniert! Bei allen anderen Sportarten… naja unsportlich ist geprahlt… Somit ist also Laufen für mich die Sportart der Wahl. Aber nicht nur einfaches Laufen, sondern Täglichlaufen! Was ist das Besondere am Täglichlaufen? Es gibt unendlich viele Menschen, die schneller sind als ich! Es gibt immernoch sehr, sehr viele Menschen, die weiter laufen als ich! Aber mit jedem Tag an dem ich meine Serie durchhalte, werden es weniger Läufer, die dort mithalten können. Somit ist das Täglichlaufen meine Chance, sportlich „vorne“ mitzulaufen.

Aktuell sind es 940 Tage, über 6.000 Streakkilometer und nur noch gut 2 Monate bis zur ‚magischen 1.000‘. Wie motiviert man sich, täglich zu laufen? Gute Frage, aber auch hier liegt die Antwort in der Disziplin. Laufe ich heute nicht, ist die Serie gerissen und ich fange von vorne an und bin einer von vielen Läufern.

Laufen ist halt mein Ding und als würde Täglichlaufen nicht ausreichen, setze ich mir für jedes Jahr sportliche Ziele: In diesem Jahr sind es die folgenden:

  • Mindestens 2.500 Laufkilometer in 2015
  • Mindestens 1.000 Streaktage vollmachen
  • Marathon Berlin finishen

Und Ziele sind dazu da, erreicht zu werden!

Vor dem Hintergrund des Täglichlaufens und der Ziele sind dann im August auch 274,5km zusammen gekommen. Es hätte mit 300km auch ein Alltime-Monats-Rekord werden können, aber das ist eine andere Geschichte.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
facebook
twitter
instagram