Endlich wieder wie ein Läufer gefühlt

Endlich wieder wie ein Läufer gefühlt

Gestern Morgen war ich wieder mal laufend in Aktion… Der Trainingsplan sah einen Lauf von 1h:15Min vor: 15 Minuten Einlaufen, 6,3km in 45 Minuten, 15 Minuten Auslaufen.
Irgendwie habe ich nach dem rechtzeitigen Aufstehen zu lange rumgetrödelt, so dass ich nach der Hunderunde schon in Verzug war. Na klasse – dazu kam leichter Niesel und eine Temperatur von ca. 5 Grad Celsius.

Wer unter diesen Bedingungen in finsterster Dunkelheit auf die Strasse geht um das geplante Training abzuspulen, der darf sich wohl zurecht Läufer nennen – finde ich zumindest. Mit der Trainingspace komme ich noch immer nicht ganz zurecht. Irgendwie fühlt sich diese nicht gut an, deswegen komme ich nicht ganz auf die 45 Minuten. Dafür aber mit mehr Drive & Feel Good für den Rest des Tages gelaufen.

Alles in Allem ein guter Start in den Tag, obwohl ich aus Zeitgründen das Auslaufen deutlich kürzen musste. Mal schauen, ob ich morgen früh besser in Gang komme und den geplanten 10km-Lauf sauber in der geplanten Zeit über die Bühne bringe. Es wird verdammt kalt sein, aber was will ich denn erst im Winter sagen. Trotzdem wird es Zeit, den Laufklamottenschrank auszumisten und zu sortieren. Vorallem weil es am Sonntag mal wieder für ein paar Tage nach Österreich geht. Dort gibt es aktuell 50-150cm Schnee. Evtl. wird das dann doch eher ein Laufband- und TRX-Ausflug. Mal schauen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
facebook
twitter
instagram