Mehr Sport …

Mehr Sport …

Ich bin wieder unterwegs…. Nachdem die erste 5km-Runde Mitte der Woche doch durchaus anstrengend war, konnte ich die 10km gestern schon fast genießen. Ganz gemütlich gelaufen und die Pace Pace sein lassen. Entweder haben wir in Oyten momentan eine Verzerrung im Raum-Zeit-Kontinuum oder meine Uhr geht nach. Wahrscheinlicher ist, dass ich tatsächlich eine Minute auf den Kilometer verloren habe. Aber ernsthaft: who cares!

Laufen macht wieder Spass, obwohl die Beine danach noch etwas quietschen. Wobei ich mittlerweile ja auf dem Weg zum Multi-Sportler bin: Ich habe Gefallen am Radfahren gefunden. Im Urlaub tatsächlich über 30 km freiwillig und am Stück. Heute morgen zum Brötchen holen 25 km, obwohl der Bäcker Luftlinie nur gute 2,5km entfernt ist. Mir tut nun nur der Allerwerteste etwas weh… Hier gibt es vielleicht noch etwas Ausrüstungoptimierungsbedarf – am Sattel oder -etwas wahrscheinlicher- der Hose. Mal schauen.

Dazu kommt, dass ich mich von meinem Jüngsten hab vom Karate-Fieber anstecken lassen. Montags ist nun Karate-Zeit in der Erwachsenen-Anfänger-Gruppe in der Karate Schule Kumadera. Die ersten Probetrainings haben mich überzeugt. Allerdings musste ich auch schon leiden: Läufertypisch (habe ich mir sagen lassen) ist meine hintere Oberschenkelmuskulatur nicht unbedingt auf ‚ich berühre meine Zehenspitzen mit durchgestreckten Beinen‘ ausgelegt. Das zieht ordentlich! Aber das ausführliche Dehnen und Beweglichkeitstraining gehört auch dazu. Das habe ich sicherlich  ‚laufend‘ vernachlässigt. Kann mir also nur gut tun und Spass macht das Training mit Dennis ungemein. Da es ein Anfängerkurs ist, bin ich definitiv nicht der einzige, der sich da etwas quält.

Ach ja, und da wäre ja noch das gemeine Fitness-Studio. Dort hat man mich nun deutlich länger nicht gesehen. Allerdings habe ich mir fest vorgenommen, dass ich auch dort durchstarte, sobald das Studio endlich in seine neuen Räumlichkeiten umgezogen ist. Dann liegt es für mich ’noch günstiger‘ und ich habe weniger Ausreden.

Wie ihr seht, habe ich mir so einiges vorgenommen, aber ich bin da recht optimistisch. Schließlich habe ich dadurch, dass ich das Thema Marathon nun abgeschlossen habe und auf der Halbdistanz bleiben möchte, ein Zielvakuum, das gefüllt werden möchte.

Übrigens habe ich für mich beruflich ein neues Thema identifiziert: Erklärvideos in Doodle-Form (aus dem Englischen to doodle für „kritzeln“) und habe mich da auch gleich einmal an einem für mich relevanten Thema probiert:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
facebook
twitter
instagram