Pizza im Weltraum

Pizza im Weltraum

Während die Astronauten auf der ISS die erste Pizza im Weltall gebacken haben, war ich mal wieder in Lech, Vorarlberg (Österreich) unterwegs und durfte dort in der Schneggerei eine „Geht-so-Pizza“ essen. So unterschiedlich können kulinarische Erfahrungen sein. Die einen futtern die teuerste Pizza der Welt im exklusivsten Restaurant des bekannten Universums und der andere sitzt in einem überheizten Restaurant und wundert sich, warum man sagt, dass dies die besten Pizzen sein sollen. Nun ja, alles Geschmackssache und man kann ja auch die Atmosphäre mitbewerten, die dort ganz nett ist. Trotzdem bekomme ich die Pizza zum halben Preis in Bremen in wesentlich besserer Qualität, selbst vom Bringdienst.

Weihnachten in der Schneggerei

Ich durfte diese Woche wieder drei Tage in unserem Hotel in Österreich verbringen – dort stand die Wieder-Inbetriebnahme nach der saisonbedingten Schließzeit im Sommer an. Pünktlich hierzu hat in Lech massiver Schneefall eingesetzt und die ganze Gegend in ein Winter-Wonderland verwandelt.

[us_gallery ids=“7262,7260,7259,7258,7257″ indents=“1″]

Nun war ich ja schon letztes Jahr im Winter in der Region und ich muss sagen, dass mir das Laufen vor Ort nur bedingt gefallen hat, da die extremen Steigungen zum Hotel hoch bzw. in Richtung Ort verbunden mit der Kälte und Glätte einfach nur anstrengend waren. Daher hatte ich mich schon im Vorfeld entschieden nur die leichte Sportausrüstung mitzunehmen, um den sehr gut ausgestatteten Fitnessbereich unseres Hotels zu nutzen. Den Hotelpool konnte ich noch nicht nutzen, da dieser an den Tagen noch ‚eingestellt‘ wurde – heißt, dass der Chlorgehalt des Pools eingeregelt wurde. Also blieb es bei einer TRX-Einheit und einer Session auf dem Laufband.

TRX wie immer sau-anstrengend aber geil und Laufband… was soll ich dazu sagen. Es ist und bleibt das ungeliebte Stiefkind des Laufens für mich. 55 Minuten waren für mich einfach genug und dann stehen auf dem KM-Zähler nur 6,6km?? Da läuft doch etwas schief, zumal ich es als sehr anstrengend empfand und von meinem persönlichen Empfinden die Pace deutlich höher war. Aber glauben wir mal der Statistik aus dem Hause Technogym und gemacht ist gemacht.

Gibt es eigentlich irgendjemanden, der gerne auf das Laufband steigt? Was ist Dein Geheimnis, wenn Du gerne auf dem Laufband bist?

So war ich mal wieder von Sonntag Mittag bis Mittwoch Abend unterwegs und nach einer über 10-stündigen Rückfahrt am Mittwochabend hatte ich ehrlich gesagt am Donnerstag keine Lust auf meine morgendliche Laufeinheit. Diese habe ich auch Freitag nicht nachgeholt, so dass es dann heute Morgen endlich wieder auf die Strecke ging. Morgenrunde mit anschließendem Brötchenkauf war geplant. Leider waren die Brötchen beim Bäcker ausverkauft, weswegen es bei einem gemütlichen 7km-Lauf durch die erfrischende, eisige Morgenluft blieb. Morgen früh darf ich mich auf 10km freuen und so wie es Wettertechnisch im Moment aussieht, darf man gespannt sein, ob es durch den Schnee geht…

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
facebook
twitter
instagram